News

Wendelsheim, 3. August 2017

Gesundheitsuntersuchungen von Fischen

Seit vielen Jahren bieten wir bereits Gesundheitsuntersuchungen an Fischen an, bisher immer histologisch, mykologisch und bakteriologisch in Kultur. Jetzt wurde eine PCR etabliert, die das Mycobakterium detektiert inkl. einer Differenzierung in M. marinum, M. abcessus, M. chelonae, M. fortuitum,und M. haemophilum. Das Ergebnis der Untersuchung erhalten Sie innerhalb einer Woche.    

Wenn Sie eine PCR-Testung auf Mycobakterien durchführen lassen möchten, lassen Sie uns bitte Abstriche zukommen. Diese können bei einem toten Tier von den inneren Organen genommen werden. Ansonsten von der Wand bzw. dem Boden des Aquariums.

Wenn Sie Fische lebend versenden möchten, füllen Sie bitte einen Plastikbeutel mit 1/3 sauberem Wasser. Der Beutel sollte so verschlossen werden, dass ein ungefähres Verhältnis von 1/3 Wasser und 2/3 Luft besteht. Den Beutel anschließend in einen zweiten Beutel überführen, der auf die gleiche Weise verschlossen wird. Dann den „Doppelbeutel“ in einem separaten, gut verschließbaren Behältnis versenden (z.B. Karton).

Sollten es nicht möglich sein, die Fische lebend  zu versenden, ist es wichtig, den toten Fisch bei °4C und innerhalb von 24 Stunden  zu versenden.

Bitte bei moribunden oder toten Tieren eine umfassende Anamnese beifügen, z.B. auffällige Merkmale wie abnormes Schwimmverhalten, Fressunlust, Farbveränderungen und ggf. Angaben über die Haltungsbedingungen bzw. Vorbehandlungen.

Erregererläuterung Fisch

zurück zur Startseite

-----------------------------------------------------